Verpackungsgesetz

Wichtige Informationen für unsere Kunden zum Verpackungsgesetz ab 01.01.2019

Am 01.01.2019 tritt das neue Verpackungsgesetzes in Kraft und löst die bis dahin geltende Verpackungsverordnung ab. Groß- und Einzelhändler, aber auch Dienstleister und Handwerker (Wäschereien und Textilreinigungen) müssen neue Regeln im Umgang mit Verpackungsabfall befolgen. Betriebe gelten dann als Hersteller, wenn sie Verkaufs- und Umverpackungen, die typischerweise beim privaten Endverbraucher als Abfall anfallen, mit Ware befüllen.

Wenn Sie von uns oder aus einer anderen Quelle Verpackungsmaterial (Folien, Papier, Tüten) beziehen und diese mit Ware (z. B. Textilien) befüllen, stellen diese Produkte im Moment der Ausgabe an den Endverbraucher Serviceverpackungen dar und sind damit eine lizenzabgabepflichtige Verpackung. In diesem Fall sind Sie verpflichtet, sich bis zum 31. Dezember 2018 erstmalig bei der Zentralen Stelle Verpackungsregister zu registrieren und sich an einem Entsorgungssystem zu beteiligen. Die Höhe der finanziellen Beteiligung richtet sich dabei nach der Menge und Materialart der Verkaufsverpackungen.

Da es in Ihrer Verantwortung liegt, sich im Verpackungsregister zu registrieren und Ihre Verpackungen zu lizenzieren, liefern wir Ihnen die gewünschten Artikel ohne Berechnung einer Entsorgungsgebühr. Bedenken Sie aber, dass es nicht registrierten Händlern verboten ist, systembeteiligungspflichtige Verpackungen in Verkehr zu bringen. Verstöße dagegen werden mit hohen Bußgeldern bestraft.

Das Verpackungsgesetz sieht auch die Möglichkeit vor, dass Vertreiber von Serviceverpackungen von den Vorvertreibern eine Vorlizensierung der Produkte verlangen können. Setzen Sie also ausschließlich vorlizenzierte Verpackungsmaterialien ein, entfällt für Sie die Pflicht, sich registrieren zu lassen. Die Nachweisführung obliegt jedoch Ihnen, Sie müssen sich von Ihren Zulieferern schriftlich bestätigen lassen, dass die gelieferten Produkte vorlizenziert sind.

Unser Unternehmen ist allen seinen Pflichten nachgekommen und ist im Verpackungsregister registriert, da auch wir in der Verantwortung stehen, uns als Erstinverkehrbringer von Verkaufsverpackungen an den Kosten der Entsorgung zu beteiligen. Sie können uns somit beauftragen, die Dienstleistung, also die Lizenzabgabe für systembeteiligungspflichtige Verpackungsmaterialien, für Sie durchzuführen. Die Gebühren werden dann in der Rechnung separat ausgewiesen. Auf Wunsch stellen wir Ihnen einen vorgedruckten Auftrag zur Berechnung und Abführung der Gebühren [69 KB] zur Verfügung.

Weitere wichtige Informationen finden Sie zahlreich im Internet, natürlich stehen auch wir Ihnen gern mit Beratung zur Verfügung. Siehe auch http://www.verpackungsregister.org

Zentrale Stelle Verpackungsregister

Öffentliches Register

Zentralverband des deutschen Handwerks